Skip to main content
ZHAW (Hrsg.), Andri Gerber, Stefan Kurath, Holger Schurk, Roland Züger

Handbook of Methods for Architecture and Urban Design


Buchgestaltung: Schön & Berger, Zürich

Englisch, 180 Seiten,
ca. 95 Abbildungen, 12,5 × 19 cm, Softcover mit Fadenheftung

Euro (D) 25.–, Euro (A) 25.70

Lieferbar

ISBN 978-3-03863-031-9

CHF   29.00


Mit seinem handlichen Format, den gut verständlich geschriebenen Texten und einer sorgfältigen Auswahl an anschaulichen und nachvollziehbar aufbereiteten Beispielen ist das Methodenhandbuch hilfreiche Lektüre für Studierende, Architekten und Stadtplaner in Lehre und Praxis. Es behandelt folgende Methoden:

• Städtebauliches Leitbild
• Szenario
• Testplanung
• Fotografie
• Modell
• Kartografie
• Schnittperspektive
• Diagramm
• Morphologie

Auch wenn der Prozess des Entwerfens als solcher zunächst wenig systematisch und geordnet erscheint: In Architektur und Städtebau sind Methoden ein wesentlicher Grundbaustein der entwerferischen Praxis. Sie können zudem über den Entwurfsprozess hinaus helfen, die Rahmenbedingungen einer Planung zu entschlüsseln, um daraus Strategien für eine erfolgreiche Umsetzung abzuleiten.

Vor diesem Hintergrund möchte das Handbuch zwei Ebenen der Lektüre ermöglichen: einerseits die grundsätzliche Auseinandersetzung mit der Rolle der Methodik in Architektur und Städtebau und andererseits wird eine breite Palette von Methoden und ihr konkreter  Anwendungsbereich anschaulich anhand von konkreten Beispielen erläutert.
Auf diese Weise wird dem Entwerfenden ein Verständnis für sein eigenes Tun vermittelt, gleichzeitig erhält er Instrumente an die Hand, die den Entwurfsprozess unterstützen.

Über den Autor:

Institut Urban Landscape, Departement Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, ZHAW (Herausgeber)

Autoren:

Andri Gerber
(geb. 1974): Studium der Architektur an der ETH Zürich. 2000–2002 Projektmitarbeiter und Projektleiter bei Peter Eisenman, New York. 2008 Promotion an der ETH Zürich, mit ETH-Medaille ausgezeichnet. 2008–2011 Assistenzprofessor an der École Spéciale d’Architecture in Paris. 2010–2012 Dozent für Architekturtheorie und -geschichte an der Universität Liechtenstein. Seit 2011 Dozent für Städtebaugeschichte an der ZHAW. 2012–2016 Habilitationsprojekt an der ETH Zürich, gefördert durch ein SNF-Ambizione-Stipendium. Seit 2016 Projektleiter des Forschungsprojektes «How do architects think and design space», ZHAW/ETH, gefördert durch den SNF. Seit 2017 Privatdozent am gta-Institut der ETH Zürich.

Stefan Kurath (geb. 1976): Studium der Architektur in der Schweiz und den Niederlanden. 2010 Promotion an der HafenCity Universität in Hamburg. Eigenes Büro für Architektur und Städtebau www.urbaNplus.ch in Zürich und Teilhaber bei Iseppi-Kurath GmbH in Graubünden. Seit 2012 Professor für Architektur und Entwurf an der ZHAW. Gewinner des CS-ZHAW-Awards für herausragende Lehre 2013, zusammen mit Peter Jenni.
Seit 2014 Leitung Institut Urban Landscape der ZHAW, zusammen mit Regula Iseli.

Holger Schurk (geb. 1969): 1997 Architekturdiplom an der Universität Stuttgart. 1998–2001 Mitarbeit in verschiedenen Architekturbüros in Stuttgart, Rotterdam und Amsterdam. Seit 2001 Architekturbüro dform in Zürich. 2001–2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Marc Angélil. 2005–2008 Dozent im Studiengang Joint Master of Architecture der Berner Fachhochschule. Seit 2008 Dozent an der ZHAW. EAAE Prize 2011–2012 for Writings in architectural education.

Roland Züger (geb. 1975): Studium der Architektur in Winterthur und Berlin. Seit 2007 selbstständige Tätigkeit als Architekt, seit 2010 Kessel Züger Architekten in Berlin/Zürich. Zwischen 2002 und 2004 Dozent an der F+F Schule für Kunst und Mediendesign Zürich, seit 2007 Dozent an der ZHAW. Seit 2003 fachjournalistische Tätigkeit für Bauwelt, L’architecture d’aujourd’hui, Trans etc., seit 2011 Redaktor bei werk, bauen + wohnen.

DOWNLOAD Waschzettel_D_Handbook of Methods ›
DOWNLOAD Blurb_EN_Handbook of Methods ›
DOWNLOAD Cover_Handbook_Highres ›

Diese Bücher könnten Sie auch interessieren: