Skip to main content
HFT Stuttgart (Hrsg.), Jan Cremers, Peter Bonfig

Kompakte Hofhäuser

Anleitung zu einem neuen urbanen Gebäudetyp



Deutsche Ausgabe

ca. 144 Seiten, ca. 150 Abbildungen und Pläne, 25 × 17,6 cm, Klappenbroschur

Euro (D) 45.– / Euro (A) 46.30

Vorbestellbar. Erscheinungstermin September 2020

ISBN 978-3-03863-051-7

CHF   49.00


→ Hohe Wohnqualität auf wenig Fläche: eine Gebäudetypologie für städtische Nachverdichtung bestehender Quartiere

→ Kenndaten und Planungsgrundlagen – ein Handbuch für die Praxis

→ Typologie für zukünftige Wohnmodelle


Der jahrtausendealte Gebäudetyp des Hofhauses wird als Baustein für urbane Quartiere hoher Dichte und Heterogenität neu interpretiert. Das kompakte Hofhaus mit in der Regel drei geschlossenen Aussenwänden hat dabei einen sehr geringen Grundflächenbedarf. Mit drei bis fünf Geschossen und bis zu vier Wohneinheiten kann es Einfamilienhäuser und auch konventionelle Wohngebäude ersetzen. Aussenraum, den übliche Gebäude als Abstand zueinander benötigen, wird als hochwertiger, nicht einsehbarer Hofraum in die kompakten Hofhäuser integriert. Innen- und Aussenräume können so zu einem Raumkontinuum mit hohem Nutzwert verschmelzen.

Jede Wohnung verfügt über mindestens einen solchen Innenhof, der so privat wie ein Badezimmer ist. Das Dilemma konventioneller Bauformen – Dichte = Verlust von Privatsphäre und Stress durch ungewollte Einblicke – wird aufgelöst.

Im Buch werden verschiedene Typen und Varianten für Grundstücke unterschiedlicher Grösse und Proportion detailliert vorgestellt. Sie alle lassen sich problemlos zu urbanen Ensembles und Quartieren kombinieren. Dabei kann jedes Gebäude auf seinem eigenen Grundstück mit einfachen Besitzverhältnissen weitgehend autonom bleiben.

Es gibt viele Möglichkeiten des Einsatzes im urbanen Umfeld bei entsprechend geringem Flächenverbrauch: Nachverdichtung bestehender Wohngebiete, Konversion von Brach- und Restflächen, Neubau von Miniquartieren bis hin zu grösseren Stadtquartieren.

Das Buch zeigt die Merkmale und umfangreichen Typologien zum kompakten Hofhaus auf und gibt damit dem Planer konkrete Hinweise und Kenndaten für seine Arbeit an die Hand.

Über den Autor:

Jan Cremers, Prof. Dr.-Ing. Architekt, Professor für Gebäudetechnologie und Integrierte Architektur, Dekan der Fakultät für Architektur und Gestaltung der HFT Hochschule für Technik Stuttgart.
Fachpublikationen im In- und Ausland sowie entsprechende Aktivitäten in der Forschung und Entwicklung.

Peter Bonfig, Architekt mit über 30 Jahren Kompetenz in der Entwicklung und Anwendung innovativer Konzepte und Technologien. Tätigkeiten in der Lehre, Forschung und Praxis in Europa, USA, Australien und Japan sowie als Architekturfotograf.

David Offtermatt ist seit 2017 akademischer Mitarbeiter in der Forschung an der HFT Stuttgart. Er studierte dort KlimaEngineering und erwarb anschliessend einen Master im Studiengang Energie- und Gebäudesysteme an der Hochschule Biberach.


Diese Bücher könnten Sie auch interessieren: