Skip to main content
Robert Lzicar, Davide Fornari (Hrsg.)

Mapping Graphic Design History in Switzerland


Buchgestaltung: STVG, Zürich

Englisch, 328 Seiten, 16 × 24 cm
ca. 100 Abbildungen und 3 Bildessays
Klappenbroschur

Euro (D) 39.–, Euro (A) 40.–

lieferbar

ISBN 978-3-03863-009-8

CHF   39.00


Mapping Graphic Design History in Switzerland veröffentlicht erstmals elf ausgewählte Texte von Autoren aus den deutsch-, französisch- und italienischsprachigen Gebieten der Schweiz zu Produktion, Vermittlung und Konsum visuell gestalteter Artefakte und Prozesse sowie den daraus hervorgegangenen Diskursen.

Das Buch diskutiert angewandte theoretische und methodische Ansätze für die historische Forschung im Bereich Grafikdesign, unterstützt die Entwicklung von Grafikdesigngeschichte als Forschungsfeld in der Schweiz und macht diesen Diskurs für Forscherinnen und Grafikdesigner im In- und Ausland zugänglich.

Die Texte werden durch etwa 100 farbige, grossteils unveröffentlichte Abbildungen illustriert. Neben diesen wissenschaftlichen Beiträgen enthält die Publikation drei Bildstrecken montiert aus historischem Bildmaterial sowie ein umfangreiches Literatur- und Medienverzeichnis zum Grafikdesign in der Schweiz.

Mit einem Vor- und Nachwort der Herausgeber sowie Beiträgen von Constance Delamadeleine, Davide Fornari, Roland Früh, Invar-Torre Hollaus, Barbara Junod, Leslie Kennedy, Robert Lzicar, Corina Neuenschwander, Franziska Nyffenegger, François Rappo, Michael Renner, Bettina Richter, Teal Triggs, Amanda Unger, Peter Vetter; Gestaltung der Bildstrecken von Diana Iennaco, Marina Prado und Leonardo Signori



Über den Autor:

Davide Fornari studierte Architektur an der  IUAV in Venedig und an der ETSA in Barcelona. Seine Dissertation «Face as Interface» wurde 2012 publiziert. Er unterrichtete und forschte an der SUPSI University of Applied Sciences and Arts of Southern Switzerland, und ist seit 2016 Professor an der ECAL University of Art and Design in Lausanne, wo er den Forschungs- und Entwicklungssektor leitet.
Er hat zahlreiche Artikel und Essays veröffentlicht, unter anderem für Sellerio, Einaudi, Treccani, Springer, und die Magazine Domus, Alias, and Ottagono, ausserdem ist er Mitherausgeber des Magines Progetto grafico.

Robert Lzicar studierte Visuelle Kommunikation an der HfG Schwäbisch Gmünd und der ZHdK und schloss sein Masterstudium an der Universtiät Bern ab. Er betreibt ein Designstudio, ist Designforscher und Studiengangsleiter des MA Communikation Design an der HKB Bern, ausserdem unterrichtet er Grafikdesigngeschichte. Regelmässige kuratorische Tätigkeiten, Vorträge und Publikationen zu Designforschungsprojekten.

DOWNLOAD Waschzettel_Mapping_Deutsch ›
DOWNLOAD Cover_Mapping ›
DOWNLOAD Blurb_Mapping_english ›

Diese Bücher könnten Sie auch interessieren: