Skip to main content
Ruedi Weidmann, Thomas Bruggisser

Hansruedi Scheller – Signaletikpionier


Buchgestaltung: Thomas Bruggisser, Zürich  
Deutsch, 124 Seiten, ca. 250 Abbildungen,
19 × 21 cm, Freirückenbroschur mit Klappen

Euro [D] 39.–, Euro [A] 40.–
 
Vorbestellbar. Erscheint im März 2024
ISBN 978-3-03863-078-4

CHF   39.00


→ Buchvernissage am 11.4.2023 in Zürich, Details hier

→ Entdeckung des Werks von Hansruedi Scheller: Signaletik für 230 Gebäude

→ Das ABC des Signaletik-Pioniers: sechs einfache Regeln, die bis heute Gültigkeit haben

Hansruedi Scheller (1931–2007) war ein Schweizer Grafiker und Signaletikpionier. Ab etwa 1967 schuf er Beschriftungen, Bemalungen und Wegleitsysteme für rund 230 Grossbauten, vor allem in den Kantonen Zürich und  Thurgau, aber auch in der übrigen Schweiz.

Seine Arbeiten prägten Gemeinde-, Sport- und Einkaufszentren, Schulhäuser, Spitäler, Hallenbäder, Wohnsiedlungen, Parkhäuser, Kasernen und  Konferenzhotels, oft von renommierten Architekturbüros entworfen. Schellers grafische Arbeit half, sich in den damals neuartigen Grossbauten zurechtzufinden und wohlzufühlen. Damit prägte er die Anfänge der Disziplin Signaletik mit.

Schellers Name und sein Beitrag an die Grafik- und die Baugeschichte gingen vergessen. Die Entdeckung seines Nachlasses gab Anlass zu dieser Publikation. Sie wirft einen neuen Blick auf eine Zeit, in der grosse Bauten so komplex wurden, dass Architekturschaffende nicht mehr ohne grafische Unterstützung auskamen. Sie beleuchtet damit einen bisher kaum beachteten Aspekt der spätmodernen Architektur. Schellers Interventionen machen deren Qualitäten, aber auch deren Problematik sichtbar. Sie zeigen auch, dass Signaletik zu dieser Architektur gehört und bei deren Pflege nicht übersehen werden darf.

Hansruedi Scheller, der auch ein erfolgreicher Orientierungsläufer war, fasste seine grosse Erfahrung zu wenigen, bis heute gültigen Regeln zusammen.
Thomas Bruggisser, der seine Lehre im Atelier Scheller gemacht hat, konnte sie rekonstruieren, was dieser Publikation auch den Charakter eines Lehrbuchs gibt. Illustriert mit Schellers originalen Fotografien aus der Pionierzeit der Signaletik.

Über die Autoren

Ruedi Weidmann (*1966) studierte Wirtschafts- und Sozialgeschichte in Zürich und Berlin mit Schwerpunkt Baugeschichte und Stadtentwicklung. Von 1995–1997 war er Redaktor bei der Pressebildagentur Keystone, Zürich, von 2000–2014 Redaktor bei der Fachzeitschrift Tec21. Seit 2006 Partner von Häusler + Weidmann in Zürich: Bücher, Ausstellungen, Inventare, Texte, Redaktion, Fotografie, Führungen, Veranstaltungen und Beratung in den Bereichen Baukultur, Sozial-, Industrie- und Verkehrsgeschichte, Denkmalpflege, Siedlungs- und Ortsentwicklung.

Thomas Bruggisser absolvierte den Vorkurs an der Schule für Gestaltung Zürich (1989–1990) und eine Lehre als Grafiker bei Hansruedi Scheller in Zürich (1990–1994). Seither arbeitet er als selbstständiger Grafiker in Zürich, hat zahlreiche Publikationen und auch Veranstaltungen rund ums Buch (Dezember-Bücher) verantwortet.




Diese Bücher könnten Sie auch interessieren: